Ihre E-Mail :
Abonnement starten
Abonnement kündigen
38. Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit vom 1. bis 8. Juli 2017 in Marseille, Frankreich

38. Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit vom 1. bis 8. Juli 2017 in Marseille, Frankreich Größtes Sportereignis für Mediziner und Kollegen aus den gesundheitlichen Berufen Sportstadt Marseille ist Austragungsort des jährlichen Events aus Sport, Unterhaltung und Fachkongress Die 38. Sportweltspiele der Medizin und Gesundheit, auch bekannt als Medigames, bieten vom 1. bis 8. Juli 2017 in Marseille gleich mehrere Neuheiten. Der Austragungsort hat den Titel „Europäische Sporthauptstadt 2017“ und ist damit idealer Gastgeber für alle 26 Sportarten. Und in diesem Jahr findet erstmalig der Boule-Wettkampf à la Marseillaise (Pétanque) statt, und die Segelregatten feiern ein Comeback vor herrlicher Kulisse. Seit fast 40 Jahren begeistern die Sportweltspiele jedes Jahr bis zu 2.000 sportaffine Mediziner, Ärzte, Apotheker und Kollegen aus den gesundheitlichen und pflegenden Berufen mit Freunden und Familien aus mehr als 50 Ländern. Aus dem deutschsprachigen Raum haben im vergangenen Jahr über ein Drittel Frauen aktiv teilgenommen. Seit 2015 können auch die Kinder der TeilnehmerInnen bei den „Medigames for Kids“ mitmachen. Sportwettkämpfe ein kommunikatives Ereignis Die Wettkämpfe der Sportsweltspiele werden in freundschaftlicher und internationaler Atmosphäre ausgetragen und bieten den Teilnehmern die Möglichkeit, in 26 verschiedenen Sportdisziplinen an den Start zu gehen. Die Sportkämpfe werden außer den Mannschaftssportarten, sowie Golf, Schach und Bridge in sechs Alterskategorien bewertet. Das tägliche folkloristische Programm und die allabendlichen Siegerehrungen runden das Sportevent ab. Teilnahmebedingungen klar definiert Teilnehmen können Medizinerinnen und Mediziner sowie Kollegen aus medizinischen und pflegenden Berufen. Auch Studenten und Auszubildende aus den Fachbereichen können akkreditiert werden. Ein gesundheitliches Attest und der Spaß am Leistungssport sind Voraussetzungen. Erwünscht ist das Entdecken von anderen Sportarten. Beispielsweise der erstmalige Pétanque- Wettbewerb am Mittwoch. Pétanque ist ein Boule-Spiel, dessen Ziel es ist, die Kugeln aus Stahl so nah wie möglich an die kleine Holzkugel (das sogenannte „Schweinchen“) zu werfen, wobei man mit beiden Füßen auf dem Boden bleiben muss. Die Sportweltspiele sind wegen der großen Vielfalt der angebotenen Disziplinen und Startmöglichkeiten für Amateursportler einmalig. Von Tennis und Golf über Leichtathletik und Schwimmen, Radrennen und Fußball bis hin zum Orientierungslauf und Bridge reicht die Liste der Disziplinen, bei denen auch Freunde und Angehörige der Teilnehmer ohne Wertung mitstarten können. Neben den sportlichen Wettkämpfen bieten die Sportweltspiele einen internationalen Kongress für Sportmedizin und einen Erfahrungsaustausch mit Kollegen aus aller Welt. Alle Vorträge werden auf Englisch und Französisch angeboten. Ein „Posting-Raum“ wird ebenfalls zur Verfügung stehen, in dem Teilnehmer, falls gewünscht, ihre Forschungsergebnisse vorstellen können. Abgabedatum für Konferenzbeiträge ist der 26. Februar 2017. Offizieller Anmeldeschluss ist der 15. Juni, doch der Veranstalter bemüht sich, noch bis kurz vor Beginn Kurzentschlossene zu berücksichtigen. Die jährlich tournierende Sportveranstaltung wird seit 1995 von der Corporate Sport Organisation (Frankreich) organisiert. Die Teilnahme- und Unterkunftskosten, Teilnahmebedingungen und Anmeldemöglichkeiten stehen online unter www.sportweltspiele.de.
Links
www.aktion-deutschland-hilft.de
Aktion Deutschland Hilft ist das Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Wenn schwere Katastrophen die Menschheit erschüttern, leisten wir Nothilfe. Gemeinsam, schnell und koordiniert. Jetzt einmalig spenden oder als Förderer regelmäßig helfen!
www.stiftung-hdz.de
Die Bundeszahnärztekammer ist Schirmherrin der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte, der größten zahnärztlichen Hilfsorganisation: Hilfswerk Deutscher Zahnärzte
www.dentalmuseum.eu
Hier wird das Gedächtnis der internationalen Zahnheilkunde bewahrt und wissenschaftlich seit der Gründung vor 15 Jahren aufgearbeitet. Heute befinden sich hier mehr als 680 private Sammlungen und Bewahrtes bis sieben Generationen zurückreichend. Werden Sie Fördermitglied.
www.apobank.de
die Bank für Heilberufe
www.fvdz.de
Die größte freie zahnärztliche Interessenvertretung
www.bzaek.de
Die zahnärztliche Organisation aller Zahnmediziner
www.kzbv.de
Die Vertetung aller Kassenzahnäzte
www.lennmed.de
lennmed.de Rechtsanwälte ist eine im Bereich der Heilberufe tätige Kanzlei
www.waizmanntabelle.de
Großer Vergleich von Zahnzusatzversicherungen