Ihre E-Mail :
Abonnement starten
Abonnement kündigen
Neue Studie: Das haben Dreier-Abiturienten den Einser-Überfliegern voraus

Die Karriereberatung Struss und Partner hat die Top-5 Stärken[1] von 1.000 Abiturienten in Zusammenhang mit ihren Abiturnoten untersucht. Die Ergebnisse zeigen: Während insbesondere Fleiß und Fokus mit einer Eins vor dem Komma korrelieren, punkten Dreier-Abiturienten vor allem bei sozialen Stärken. „In der Schule werden längst nicht alle Talente gleichermaßen belohnt“, so die Ausgangsthese von Ragnhild Struss, Gründerin der Karriereberatung. „Fleiß und Disziplin sind die wesentlichen Treiber für ein gutes Abitur. Viele andere, vor allem soziale Talente finden weniger bis keine Anerkennung – zumindest nicht in Form guter Noten.“ Die Studienergebnisse bestätigen: Einser-Abiturienten haben tatsächlich deutlich die Nase vorn, wenn es um schulischen Ehrgeiz geht. Leistungsorientierung kommt bei ihnen viermal so häufig unter den Top-5 Stärken vor wie bei Dreier-Abiturienten, Fokus etwa dreieinhalbmal und Lerneifer sogar fast siebenmal so häufig. In vielen anderen Bereichen führen hingegen die Dreier-Absolventen das Feld an: Flexibilität ist bei ihnen zum Beispiel zweieinhalbmal so oft unter den Top-5 vertreten wie bei Absolventen mit Einser-Durchschnitt. Struss erklärt: „Menschen mit ausgeprägtem Flexibilitäts-Talent stellen sich offen auf jede Situation ein und gehen vor allem bei spontanen Herausforderungen auf – das ist eine super Voraussetzung für Jobs im Journalismus, in der Eventbranche oder Unfallchirurgie, wo schnelles Handeln und Improvisation gefragt sind. Fest strukturierte Umgebungen wie in der Schule können hingegen demotivierend auf sie wirken.“ Ähnlich verhält es sich mit den Stärken Fairness und Inklusivität, die jeweils gut doppelt so häufig unter Dreier-Abiturienten vertreten sind. „Menschen mit diesen Talenten legen großen Wert darauf, dass jeder die gleichen Rechte hat und in einer Gemeinschaft integriert wird. Eine ideale Grundlage für Jobs in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit, im Sozial- und Gesundheitswesen, als Anwalt für Menschenrechte oder Gleichstellungsbeauftragte“, so Struss. Auch Enthusiasmus und Empathie sind um 94 bzw. 59 Prozent häufiger unter Dreier-Absolventen vertreten. „Enthusiastische Menschen können andere mit ihrer Begeisterung anstecken und dazu anregen, produktiver und optimistischer zu sein. Sie gehen in Rollen auf, in denen Sie das Beste aus jemandem herausholen können: etwa als Coach, Personalmanager, Kunden- oder Unternehmensberater. Empathie-Talent ist in fast jedem Job gefragt und gefordert. Es qualifiziert aber insbesondere für Tätigkeiten für und mit Menschen: etwa in den Bereichen Psychologie und Pädagogik, als Kundenbeziehungsmanager, Trainer oder HR Business Partner.“ Das Problem liegt laut Struss nicht in der Tatsache, dass Fleiß für ein gutes Abitur förderlich ist, sondern vielmehr darin, dass andere Talente indes auf der Strecke bleiben, zumindest im Gefühl und folglich im Selbstwert der Jugendlichen. „Wenn ein Schüler denkt, er habe keine Stärken – schlicht, weil er in seiner Klasse zu den Schwächeren gehört und es kein Schulfach gibt, das seine außergewöhnliche Empathie oder Inklusivität sichtbar anerkennt – und er aufgrund seiner Abschlussnote nicht Psychologie studieren kann, obwohl das Fach ideal zu seiner Persönlichkeit passt, dann ist das meiner Meinung nach kritisch zu hinterfragen. Jede Stärke ist schließlich gleichermaßen wertvoll und erfolgversprechend, sofern man sich im richtigen Umfeld befindet, um sie gezielt einzusetzen.“ [1] Untersuchung gemäß des Clifton StrengthsFinders. Die hier genannten Stärken werden im englischen Original folgendermaßen benannt: Achiever (Leistungsorientierung), Focus (Fokus), Learner (Lerneifer), Adaptable (Flexbilität), Consistency (Fairness), Includer (Inklusivität), Positivity (Enthusiasmus) und Empathy (Empathie) www.strussundpartner.de
Links
www.aktion-deutschland-hilft.de
Aktion Deutschland Hilft ist das Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Wenn schwere Katastrophen die Menschheit erschüttern, leisten wir Nothilfe. Gemeinsam, schnell und koordiniert. Jetzt einmalig spenden oder als Förderer regelmäßig helfen!
www.stiftung-hdz.de
Die Bundeszahnärztekammer ist Schirmherrin der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte, der größten zahnärztlichen Hilfsorganisation: Hilfswerk Deutscher Zahnärzte
www.dentalmuseum.eu
Hier wird das Gedächtnis der internationalen Zahnheilkunde bewahrt und wissenschaftlich seit der Gründung vor 15 Jahren aufgearbeitet. Heute befinden sich hier mehr als 680 private Sammlungen und Bewahrtes bis sieben Generationen zurückreichend. Werden Sie Fördermitglied.
www.apobank.de
die Bank für Heilberufe
www.fvdz.de
Die größte freie zahnärztliche Interessenvertretung
www.bzaek.de
Die zahnärztliche Organisation aller Zahnmediziner
www.kzbv.de
Die Vertetung aller Kassenzahnäzte
www.lennmed.de
lennmed.de Rechtsanwälte ist eine im Bereich der Heilberufe tätige Kanzlei
www.waizmanntabelle.de
Großer Vergleich von Zahnzusatzversicherungen