Ihre E-Mail :
Abonnement starten
Abonnement kündigen
Barmer startet mit Aufbau von e-Patientenakte

Die TK hat TK-Safe, die DAK Gesundheit hat Vivy und auch die AOK hat ihr eigenes Netzwerk. Nun will auch die Barmer auf den Digitalisierungs-Zug aufspringen – und kündigt den Aufbau einer eigenen elektronischen Patientenakte (ePA) an. Im November soll es losgehen. „Barmer eCare“ hat Deutschlands zweitgrößte Krankenkasse seine ePA genannt. Unterstützung für den Aufbau des digitalen Produkts holt sie sich von IBM. Das IT-Unternehmen habe am Montag den Zuschlag dafür erhalten, teilte die Barmer mit. Die 9,1 Millionen Barmer-Versicherten sollen das Angebot ab dem 1. Januar 2021 nutzen können. Die Kasse hält somit die Vorgabe aus dem Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) ein, dass Krankenkassen spätestens ab 2021 e-Akten anbieten müssen. „Die Anforderungen an die elektronische Patientenakte sind hoch, weil für deren Erfolg Praxen, Kliniken, Apotheken und andere Akteure datensicher vernetzt werden müssen“, sagte Barmer-Chef Christoph Straub. Mit Barmer eCare wolle man mehr als nur einen reinen Datenspeicher schaffen. „Ziel ist ein sicheres Speichermedium, das individuell genutzt werden kann.“ Die Versicherten sollten „einen echten Mehrwert und umfangreiche Services“ bekommen, in der ePA solle ein „maximaler Nutzen“ mit „hohem Datenschutz“ verbunden werden. Zahlreiche digitale Produkte im aktuellen Portfolio der Barmer seien bereits unter der Maßgabe entwickelt worden, sie später ohne technische Schwierigkeiten in das Format einer elektronischen Patientenakte zu integrieren, erklärte Straub. Dazu gehörten zum Beispiel ein Impfplaner genauso wie ein digitales Zahnbonus-Heft. Beide Anwendungen seien bereits heute Teil der Barmer-App. www.aend.de
Links
www.aktion-deutschland-hilft.de
Aktion Deutschland Hilft ist das Bündnis renommierter deutscher Hilfsorganisationen. Wenn schwere Katastrophen die Menschheit erschüttern, leisten wir Nothilfe. Gemeinsam, schnell und koordiniert. Jetzt einmalig spenden oder als Förderer regelmäßig helfen!
www.stiftung-hdz.de
Die Bundeszahnärztekammer ist Schirmherrin der Stiftung Hilfswerk Deutscher Zahnärzte, der größten zahnärztlichen Hilfsorganisation: Hilfswerk Deutscher Zahnärzte
www.dentalmuseum.eu
Hier wird das Gedächtnis der internationalen Zahnheilkunde bewahrt und wissenschaftlich seit der Gründung vor 15 Jahren aufgearbeitet. Heute befinden sich hier mehr als 680 private Sammlungen und Bewahrtes bis sieben Generationen zurückreichend. Werden Sie Fördermitglied.
www.apobank.de
die Bank für Heilberufe
www.fvdz.de
Die größte freie zahnärztliche Interessenvertretung
www.bzaek.de
Die zahnärztliche Organisation aller Zahnmediziner
www.kzbv.de
Die Vertetung aller Kassenzahnäzte
www.lennmed.de
lennmed.de Rechtsanwälte ist eine im Bereich der Heilberufe tätige Kanzlei
www.waizmanntabelle.de
Großer Vergleich von Zahnzusatzversicherungen