Hygienevorschriften übertrieben und schwer umsetzbar

In der letzten Umfrage hat der ladies dental talk Zahnärztinnen gefragt: Wie beurteilen Sie die bestehenden Hygienevorschriften? So haben sie abgestimmt:

Die bestehenden Hygienevorschriften...

sehe ich als sinnvoll und machbar an. 						6 %

halte ich für machbar, finde sie trotzdem übertrieben. 				46 %

finde ich sinnvoll, um die Umsetzung wird aber zu viel Aufhebens gemacht. 	20 %

finde ich schwer umsetzbar und übertrieben. 					26 %

Sonstiges 										2 %

(50 Zahnärztinnen haben an der Umfrage teilgenommen.)

Die Umfrageergebnisse zeigen, dass etwa die Hälfte der befragten Zahnärztinnen die bestehenden Hygienevorschriften für machbar, aber übertrieben hält. Einige Zahnärztinnen berichten davon, dass sie sich durch die vielen Vorschriften "gegängelt" fühlen und dass die Einhaltung der Hygieneanforderungen zu viel Zeit und Geld kostet. Eine Zahnärztin berichtet z. B.:
"Das Konzept, dass wir krankenhausähnliche Hygiene vorhalten müssen, halte ich im ambulanten Bereich für katastrophal und absolut übertrieben, da ich die Kosten auf meine Patienten umlegen muss. Damit habe ich mehr und mehr Verkaufsgespräche, die meine Motivation, eine Praxis zu führen, gegen Null gehen lassen."
Neben den Zahnärztinnen, die die Hygienebestimmungen für machbar halten, hat ein großer Teil  Schwierigkeiten mit der Umsetzung. 

Mehrere Zahnärztinnen kommentierten.:
"Leider ist es für eine Praxis völlig unklar, wie die gesetzlichen Regelungen wirklich sind. Jeder Kurs macht andere Aussagen."
"Teilweise sind die Bestimmungen zur Umsetzung praxisfern und unlogisch."
(Alle Stellungnahmen der teilnehmenden Zahnärztinnen finden Sie auf https://www.ladies-dental-talk.de/umfragen/zitate/)